Lauschtipp aus Schleikens BLUE TUNES Rundbrief März 2018 - Joe schumacher

      Lauschtipp aus Schleikens BLUE TUNES Rundbrief März 2018 - Joe schumacher

      Lauschtipp 92: fresh!
      (Starfish Music)

      Es ist gerade erst ein
      paar Monate her, da stellte ich hier im Lauschtipp die CD der
      Boogie-Woogie-Pianisten Rois, Galperin & Schumacher vor, von
      denen unerwartet noch ein paar Restbestände aufgetaucht sind
      (Lauschtipp 85, Juni/Juli 2017). Nun überrascht Jo Schumacher als
      einer der drei Pianisten mit einem frischen Album. Der Name "fresh!"
      scheint Programm zu sein. Und zu seiner Seite spielt kein
      geringerer, als der Jazz-Drummer Torsten Zwingenberger. Offenkundig,
      so lässt uns Schumacher in seinen Linernotes wissen, war es ein lang
      gehegter Wunsch, zusammen mit Torsten Zwingenberger eine Session
      einzuspielen. Nun erblickt das Ergebnis just in diesen Tagen das
      Licht der Welt. Der erfrischende "Spaß am Moment", den die beiden
      bei den Aufnahmen einfangen wollten, weswegen sie einfach spielten,
      wozu sie Lust hatten, ohne sich vorher viel besprochen zu haben, ist
      bei jedem der 12 Stücke zu hören.



      Eröffnet wird der Songreigen mit "Bye Bye Blues", einem Klassiker
      aus den 1920er Jahren, in die man sich sofort hineinversetzt fühlt.
      Meine Skepsis, ob das Konzept "Piano + Schlagzeug" aufgeht, weicht
      sofort, nachdem die beiden im Zusammenspiel zu hören sind. Weiter
      geht es mit "Deep South Blues", einem Original aus der Feder von Jo
      Schumacher, die wunderbar bluesy daher kommt. "Deep South" meint
      hier allerdings den "tiefen" Süden Bremens und den Ortsteil
      Woltmershausen. Auch der dritte Titel "Coffee From Vienna Boogie"
      ist eine Boogie-Woogie-Nummer aus der Feder Schumachers. Man swingt
      unweigerlich mit. Nummer 4 ist "G Flat Blues", eine melodische
      Blues-Nummer von Pete Johnson, dem einflussreichen Pianisten aus
      Kansas Citiy aus dem Jahr 1939. Ob die beiden das Stück wählten,
      weil sie wußten, dass der Pianist Johnson seine Karriere als
      Schlagzeuger begann? "Just Having Fun!" heißt die Nummer 5, erneut
      aus der Feder Schumachers. Welche Freude die beiden Musiker bei
      diesem Jam haben, lässt sich unzweifelhaft heraushören. Titel 6
      trägt den Namen "Franka Likes To Cha Cha Cha" und ist der Tochter
      Schumachers gewidmet. Durch die Klaviernoten hindurch meint man
      regelrecht, Bessie Smith hindurchschimmern zu hören bei der nächsten
      Nummer "Take It Right Back", ein wunderbarer Slow-Blues. Nummer 8
      ist "Rockin' In Paris", mit denen Schumacher sich vor dem großen
      Blind John Davis verneigt. Womit wir nahtlos zu "Easygoing Stuff"
      übergehen, eine Hommage an Albert Ammons, dem
      Boogie-Woogie-Pianisten aus Chicago. Lässig swingt der Song dahin.
      Dass man sich beim Schnippen und Fußstompen beim Zuhören beobachtet,
      ist kein Wunder. "Charmaine" ist die Nummer 10 des Albums. Ein
      Jazzklassiker, aus dem die Schumacher und Zwingenberger einen
      4/4-Takt Boogie zaubern. Die Nummer 11 ist der Titeltrack: "Fresh!".
      Der Song heißt so, lässt uns Schumacher in den Linernotes wissen, da
      seine neue Bassfigur und die ungewöhnliche Taktzahl Frische hinein
      bringen. Mit der vorletzten Nummer "Chicago Flyer", ebenfalls einem
      Klassiker aus dem Jahr 1944, winkt Schumacher seinem Sohn Grüße nach
      Chicago zu. "Jo Alone" ist das letzte Stück der Zusammenstellung.
      Und ja, wir hören Jo allein. Jo Schumacher grüßt seine Kinder mit
      dem Album. Und wo bleibt seine Frau? Ah, man lese weiter:
      Produktion: Viona & Jo Schumacher. Eine gelungene
      Familienangelegenheit in Zusammenarbeit mit Torsten Zwingenberger,
      der im musikalischen Sinne kurzerhand zum Mitglied der Familie
      wurde. "Fresh!" ist ein sehr gelungenes Album und ein
      außergewöhnliches obendrein. Mein Lauschtipp für Euch im März.



      Das CD-Release-Konzert findet am 16. März um 20.00 Uhr in der
      Kulturkirche St. Stephani, Bremen statt. Das wird ein
      außergewöhnliches Schmankerl sein.


      Keepin' Blue Tunes alive,
      Euer

      Thomas Schleiken
      I Love The Life I Live, I Live The Life I Love (Muddy Waters)