Lauschtipp 100 von Thomas Schleiken = CD Carolina Breakdown von Etta Baker

      Lauschtipp 100 von Thomas Schleiken = CD Carolina Breakdown von Etta Baker

      Lauschtipp 100 von Thomas Schleiken: CD Carolina Breakdown von Etta Baker


      Etta Baker gehört zu
      meinen absoluten Favoriten im Blues. Sie ist dem Piedmont-Stil
      zuzuordnen und einige wunderbare Platten aufgenommen. Hier
      stelle ich Euch die CD "Carolina Breakdown" vor. Sie umfasst
      Aufnahmen, die zwischen 1988 und 1990 entstanden, aufgenommen
      für das Music Maker Label. Etta Baker spielt Gitarre und Banjo auf
      den Stücken. Einige sind Instrumentale, bei einigen anderen
      singt sie. Ebenfalls zu hören sind ein paar Songs, bei denen
      Etta an der Gitarre von Ihrer Schwester Cora Phillips begleitet
      wird. Von den insgesamt 16 Tracks sind 14 als Fieldrecordings,
      jeweils bei Etta und Cora zu Hause aufgenommen worden. Die
      letzten beiden Aufnahmen wurden in Durham, NC aufgezeichnent.
      Die Stücke, die wir hören, sind allesmat Klassiker aus dem
      Piedmont-Repertoire. Taj Mahal schreibt dazu "Etta & Cora
      show us how music used to be played a long time ago. A deep
      source for inspiration." Ich kann dem nur zustimmen. Auch für
      mich waren und sind diese Aufnahmen eine tiefe Quelle der
      Inspiration.



      Den Anfang macht "John Henry". Etta spielt hier Slide-Guitar.
      Klassisch, pur, ohne Schnörkel. Es folgt "Corw Jane". Zu Beginn
      murmelt Etta etwas ins Mikro, dann geht es los. Auch dieses
      Stück ist hier instrumental zu hören. "Going Down the Road
      Feeling Bad" ist die Nummer 3. Wir hören ein wunderbar gelassen
      gespieltes Banjo. Nummer 4 ist "Railroad Bill". Während Etta das
      Banjo spielt, begleitet Cora sie an der Gitarre. Zu Beginn hören
      wir ein paar erklärende Worte zum Song. Auch hier bleibt es beim
      Instrumental. Nummer 5 heißt "Baby I'll Be True to You". Ich
      habe Lightnin' Wells diesen Song oft spielen hören. Hier hören
      wir ihn ebenfalls als Instrumental, abwechslungsreich gezupft.
      Dann stimmt Etta auf der Gitarre "On the Other Hand Baby" an.
      Hier hören wir sie singen. Ein toller Blues. "Never Let Your
      Deal Go Down" ist das nächste Stück. Hier hören wir es als
      Instrumental auf der Gitarre. Es folgt der "Mississippi Blues"
      als Instrumental, der "Broken Hearted Blues" mit Gesang und der
      "Police Dog Blues" als Instrumental. Das "Marching Jaybird" wird
      uns als instrumentals Duett (Etta am Banjo und Cora n der
      Gitarre) vorgetragen, eine wunderbar leicht schwingende
      Tanzmelodie. Track Nummer 12 ist der "Carolina Breakdown". Diese
      kleine Melodie war eine der ersten, die ich von Etta in mein
      eigenes Programm übernommen habe. Ich spiele sie immer wieder
      zwischendurch, ein echter Breakdown eben. Als nächstes erklingt
      noch einmal "John Henry", diesmal aber als Duett der Schwestern,
      vorgetragen auf Banjo und Slide-Gitarre. Als letztes der 14
      Fieldrecordings hören wir noch einmal "Going Down the Road
      Feeling Bad", diesmal aber auf der Gitarre gespielt. Die
      Durham-Recordings "On the Other Hand Baby" (Nummer 15) und
      "Broken Hearted Blues" (Nummer 16) schließen diese
      Zusammenstellung ab, hier aber als Instrumentalstücke.



      "Carolina Breakdown" von Etta Baker & Cora Phillips ist mein
      Lauschtipp für Euch im Monat November.

      Keepin' Blue Tunes alive, Euer

      Thomas Schleiken

      --
      BLIND LEMON RECORDS
      Thomas Schleiken
      Hinter der Wallhecke 63
      27777 Ganderkesee
      GERMANY
      Tel.: 0171/5231964
      blindlemonrecords@t-online.de
      blindlemonrecords.de
      facebook.com/BlindLemonRecords
      LC-29348
      I Love The Life I Live, I Live The Life I Love (Muddy Waters)