Killborn Alley Blues Band im April 2019 auf Tour

      Killborn Alley Blues Band im April 2019 auf Tour

      Killborn Alley Blues Band auf Tour im April 2019

      4. Bischofsmühle / Hildesheim

      5. Haus des Sehens / Landau

      6. Ludwig's Downstairs Bar / Friedrichsdorf

      7. Ratsstube / Aschaffenburg

      9. Barrique / Merzig

      10. Blues Moose / Groesbeek (NL) Radio und Video Aufzeichnung

      11. Torburg / Köln

      12. Mythos Tanzpalast / Castrop-Rauxel

      13. Windheim No2 / Petershagen


      Promo Text:

      „Gritty Chicago blues and southern fried soul“

      Die Band aus Champaign / Illinois wurde im Jahr 2000 gegründet .Sie
      spielt bis zu 200 Live Shows pro Jahr und ist im positiven Sinne
      'altmodisch', scheren sich die einzelnen Mitglieder nicht um Trends oder
      kommerzielle Überlegungen, sondern pflegen den Gedanken
      der Band als Ganzes, wie er in der Blüte des Chicago Blues angesagt
      war.

      Die Stimme von Sänger/Gitarrist Andrew Duncanson hat den Blues, als auch
      a lot of Soul . Josh „the hitman“ Stimmel spielt seine messerscharfen
      Licks wie im Rausch und verkörpert so den Chicago Blues in seiner
      klassischen Form. Beide Gitarristen arbeiten kaum
      mit Effekten, es gibt Gitarre pur. Da braucht es keine aufwendigen
      Gimmicks, um das Publikum zu begeistern, hier genügen Spielkunst,
      Spielfreude und Spielwitz. Bassist Chris Breen und Drummer Josh Quirk
      hinterlegen das Ganze mit einem laid-back Groove.

      Bisher erschienen 6 Alben , die allesamt vordere Plätze in den Blues
      Charts erreichten und und in den Fachmedien begeistert rezensiert
      wurden. Der Titel „Better off now“ wurde 2010 vom Blues Blast Magazine
      zum Song of the year gewählt. Auf dem 2017 veröffentlichten
      „The Tolono Tapes“ ,begleiteten namhafte, befreundete Musiker die Band ,
      u.a. Henry Gray, Bob Corritore, Corey Dennison, Monster Mike Welch und
      Jackie Scott. Ihre Songs sind wahre Perlen, die mit einer
      professionellen Lässigkeit dargeboten werden . Zu hören
      gibt es kraftvollen, modern interpretierten 50er Jahre
      Westside-Chicagostil mit R&B Elementen und Soul, der an die großen
      Stax Zeiten erinnert.

      kilbornalley.com

      Hör-Sehprobe :

      I Love The Life I Live, I Live The Life I Love (Muddy Waters)