16. Internationales "Goin' to my Hometown" Bluesrock-Festival am 15.6.19 im Kulturzentrum Sinsteden

      16. Internationales "Goin' to my Hometown" Bluesrock-Festival am 15.6.19 im Kulturzentrum Sinsteden

      16. Internationales "Goin' to my Hometown" Bluesrock-Festival am 15.6.19 im Kulturzentrum Sinsteden

      Einlass:
      18 Uhr - Beginn: 19 Uhr, Eintritt: 12 €

      Infos: Kulturzentrum
      Sinsteden, Grevenbroicher Str. 29, 41569 Rommerskirchen, Tel. 02183/7045, Fax 02183/440204, Email: kulturzentrumsinsteden@rhein-kreis-neuss.de , rhein-kreis-neuss.de

      Die
      Besetzung des Festivals:

      Sofie Reed (SWE/USA)


      Die
      schwedisch-stämmige Musikerin und Songwriterin Sofie
      Reed gilt als phänomenales
      Multitalent in der internationalen Blues-Roots Szene. Ihren Geburtsort
      im mittelschwedischen Ludvika verließ
      sie bereits als 18jährige, um sich
      zunächst in Minneapolis (USA)
      niederzulassen, wo sie in der lokalen
      Musikszene als talentierte Autodidaktin
      rasch bekannt wurde. Mittlerweile lebt und wirkt sie überwiegend in Buffalo
      Creek westlich von Denver/Colorado, doch in den vergangenen Jahren hat sie sich
      insbesondere durch zahlreiche umjubelte Auftritte bei Bluesfestivals in Frankreich und Schweden zum Publikumsliebling entwickelt. Mit ihrer kraftvollen souligen Stimme und
      einer hierzulande wohl eher ungewöhnlichen
      Instrumentierung (überwiegend Mountain Dulcimer
      sowie Lap Steel Gitarre, Ukulele, Bluesharp und handgefertigter Stompbox) zieht
      sie die Zuhörer schon nach
      wenigen Takten in ihren Bann. (sofiereed.com)

      Shakedown Tim
      & The Rhythm Revue (B)

      Der Name der
      noch recht jungen Retro-Band aus Belgien ist im wahrsten Sinne des Wortes Programm : mitreissender Rhythm & Blues im Stile der wilden 50er
      Jahre des vorigen Jahrhunderts.

      Bislang in der Live-Performance noch überwiegend auf die Benelux-Länder und
      Frankreich beschränkt, hat die von Ex
      Fried Bourbon-Gitarrist Tim Ielegems
      alias Shakedown Tim gegründete Band
      mit ihrem unverwechselbaren Vintage-Sound bereits in kurzer Zeit für Furore gesorgt und zahlreiche begeisterte
      Anhänger gefunden.

      Stilistisch steht Bluesgitarrist Tim Ielegems, der bereits mit Bluesgiganten
      wie James Harman oder Gene Taylor
      Bühnenerfahrung sammelte, unverkennbar
      in der Tradition seiner musikalischen Vorbilder wie T-Bone Walker,
      Robert Lockwood und Earl Hooker . Also
      dann: Let the Good Times Roll! (shakedowntim.be)

      Besetzung:

      Shakedown Tim ( Guitar - Vocals)

      Boss ( Upright bass)

      Dennis Tubs (Drums)

      Bart Stone (Tenor & baritone
      saxophone)

      Krissy Matthews Band (UK)

      Krissy
      Matthews gilt als britisches
      Ausnahmetalent in der Young Generation of Bluesrock. Bereits als
      Dreijähriger stand er mit seinem
      Vater auf der Bühne und seine erste elektrische Gitarre bekam er zu seinem achten Geburtstag. 2004
      begegnete er John Mayall bei
      dessen Konzert in Norwegen und
      Großmeister Mayall nahm den damals
      12-jährigen spontan mit auf die Bühne, um mit ihm einige Songs zu
      präsentieren. Noch im gleichen Jahr
      gründete Krissy Matthews seine erste
      Band - die Krissy’s Blues Boys - und kurze
      Zeit später nahm er seine erste CD „
      Influences“ auf.

      Mittlerweile spielt Krissy Matthews bei der legendären Hamburg Blues Band (als
      Nachfolger von Miller Anderson) mit vielen Altstars der Classic Rock Ära.
      Daneben tourt er mit seiner eigenen, jungen Band in klassischer
      Dreier-Besetzung quer durch alle Kontinente. Im Gepäck beim Auftritt in Sinsteden hat er
      seine aktuelle CD „Monster in Me“ , die er
      jüngst beim Rockpalast Crossroads Festival bereits
      umjubelt präsentierte. (krissymatthews.com)

      Besetzung:

      Krissy Matthews –
      Guitar/Vocals

      Josh Rigal – Bass

      Kev Hickman – Drums
      I Love The Life I Live, I Live The Life I Love (Muddy Waters)