CD "blend of spices" von Van Dyck Inc.

      CD "blend of spices" von Van Dyck Inc.

      Neuerscheinung 2019
      CD blend of spices
      Van Dyck Inc.

      Info aus dem www entnommen:Mit der im März 2019 erschienenen CD „Blend of Spices“ hat Van Dyck Inc. nach „Gimme Your Change“ und „Further On Up The Road“ ihre dritte CD vorgelegt.Der Titel „Blend of Spices“ ist Programm: Die Musiker von Van Dyck Inc. verstehen es, mit all ihrer Erfahrung aus über 40 Jahren stilsicher die verschiedenen Varianten von Blues und Americana auszuloten. Dabei hat Van Dyck Inc. in der klassischen Chicago Blues Besetzung mit Piano, Harp und Slide Guitar einen eigenen, kompakten Sound entwickelt, bei dem der Song und der Groove im Vordergrund stehen.Schon der Opener „Southern Soul Stew“ mischt locker Einflüsse von Tulsa-Sound und Western Swing, während „Let’s Have A Ball“ düstere Endzeitvisionen im Text mit einem lockeren Shuffle konterkariert. Zu den Eigenkompositionen, die sich auf dieser CD mit eigenständigen Coverversionen die Waage halten, zählen auch „Lady In The Hallway“ im schweren Second Line Beat, während das balladeske „One Night Stand“ an frühe Folkaufnahmen von Ry Cooder erinnert. „On Top Of The Mountain“ schließlich ist eine klassische Bluesrock-Nummer mit einem erbarmungslosen Duell von Blues Harp und Slide Guitar.In den geschickt ausgewählten Coverversionen beweist Van Dyck Inc. die ganze musikalische Qualität dieser in Jahrzehnten zusammen gewachsenen Truppe. Neben klassischen Shufflenummern wie „I Hear You Knocking“ und „Tore up“ werden die Little Feat Klassiker „Dixie Chicken“ und „Sailin‘ Shoes“ mit einem Swamp-feeling gespielt, wie man es von europäischen Bands nur selten hört. Ganz anders dagegen „Hey Girl“, eine fast verges-sene frühe Komposition von Van Morrision. Hier entwickelt Van Dyck Inc. aus einem einfachen, bisher nie gecoverten Beatsong eine Hymne mit großer Dynamik, die von der einfühlsamen Stimme des Leadsängers Jan Rietdijk getragen wird. Als Bonustrack zeigen die Musiker von Van Dyck Inc. mit dem live aufgenommenen Muddy Waters-Klassiker „I Can’t Be Satisfied“ noch einmal, in welcher Tradition sie stehen.„Blend of Spices“ ist das Produkt einer gereiften Band, die ihren eigenen Stil und einen eigenständigen Sound gefunden hat. Es ist ein Album, das über festgefahrene Genregrenzen hinweg die Songs in den Mittelpunkt stellt und aus einem breiten Fundus von Ausdrucksmöglichkeiten stilsicher die richtige Form findet.


      Mein Kommentar: Dem ist nichts hinzuzufügen. Also unbedingt kaufen.



      Titel:
      Souther Soul Stew (Willms/Willms)
      Let´s Have a Ball (Willms/Willms)
      Dixie Cjicken (George/Kibbee)
      Hey Girl (Morrison/Morrison)
      Lady In The Hallway (Willms/Willms)
      I Hear You Knocking (Miller/Miller)
      Tore Up (Robbilard/Robbilard)
      One Night Stand (Willms/Willms)
      Sailin´ shoes (George/George)
      On Top Of The Mountain (Willms/Willms)
      I Can´t Be Satisfied (Live) (Waters/Waters)

      Erschienen bei AAA Culture

      Hier eine Vorgeschmack auf Youtube:

      CD gibt es bei den Konzerten und diversen Musikportalen. Gesehen bei Amazon und JPC

      Musiker:
      Jan Rietdijk (Lead Vocals)
      Werner Willms – (Guitar, Slideguitar, Backing Vocals)
      Torsten Bellstedt (Drums)
      Dieter Winge (Bass)
      Dietmar Könken (Piano, Organ, Backing Vocals)
      Axel Rosenbaum (Blues Harp, Backing Vocals)

      vandyckinc.com

      PS.: Ein künstlerisch sehr gelungene Gestaltung des Covers und der CD!!



      Dateien
      • Cover.jpg

        (589,08 kB, 0 mal heruntergeladen)
      I Love The Life I Live, I Live The Life I Love (Muddy Waters)