CD "hoamwehblues" = Schorsch Hampel & Dr. Will

      CD "hoamwehblues" = Schorsch Hampel & Dr. Will

      Neuerscheinung 2019
      CD hoamwehblues
      Schorsch Hampel & Dr. Will


      CD-INFO vom Vertrieb „hoamwehblues“ heißt die neue letzte CD von Schorsch Hampel. Zur Not wäre die Scheibe posthum erschienen aber dann ist der Schorsch dem Boandlkramer nochmal von der Schaufel gesprungen. So bringt er seinen ‚Hoamwehblues’ ganz lebendig unter die Leute. In Zusammenarbeit mit seinem Bruder Dr. Will der auch für die absolut stimmige Produktion zeichnet, ist eine Sammlung von Songs entstanden bei der die Musik auf das Wesentliche reduziert ist. Mit Gitarre, Banjo, Mundharmonika und Schlagwerk (Dr. Will) grooven die beiden entspannt durch moderne Blues-Arangements – mehr brauchts nicht. Halt den Gesang noch, der ist wie gewohnt auf Bairisch, lakonisch zurückgelehnt finden sich Werktagsgedanken und Sonntagsgefühle, eigene und gestohlene Erinnerungen in den poetischen Texten. So werfen der 2017 blues und schee wars einen Blick aus dem heutigen Fenster zurück auf vergangene Zeiten, mississippi sehng erzählt von der Reise zu den Ursprüngen des Blues und der kloane dicke bua aus einer Zeit, in der es noch keine Ess-Störungen gab, da warst Du eben ein dürrer Hering’ oder ein ‚Fettsack’. Betrachtungen aus dem normalen Alltag finden sich in schaugzno (wer weiß schon genau, was sein Nachbar so treibt) und ja ned mein hund, ein bissiger Seitenhieb auf Zeitgenossen, die vor lauter Karrieregeilheit keine Rücksicht kennen auf die Umwelt und ihre vermeintlich ‚niederen Kreaturen’. Schorsch Hampel sagt mit dem hoamwehblues ‚Servus’ aus dem Münchner ‚Isardelta’.


      Mein Kommentar: Bayrisch scheint wie gemacht für den Blues. Das hat Schorsch Hampel sich schon immer zu Eigen gemacht und es ist ihm nicht schwer gefallen seine Gedanken musikalisch zu präsentieren wie ihm der Schnabel gewachsen ist. Mit der neuen CD hat er das Tüpfelchen aufs „i“ gesetzt und ein weiteres Meisterwerk geschaffen. Schade, dass er sich mit diesem Werk aus dem Münchner „Isardelta“ verabschiedet hat. Aber vielleicht kann man ihn das eine oder andere Mal noch mit Dr. Will oder anderen Kollegen live erleben. Das neue Album bekommt von mir 5 von 5 Sternen und ist mein Album Blues National für den Monat Mai 2019. Also unbedingt kaufen.

      Titel

      neili (T:Wolf Kursch/M:G.Hampel)
      2017 blues(zruckgschaut) (T+M: G. Hampel)
      schaugzn (T+M: G. Hampel)
      ja ned mein hund (T+M: G. Hampel)
      kloana dicka bua (T. G.Hamüel-M: G.Hampel u. W.Hampel)
      hunga (T+M: G. Hampel)
      ko ned schlaffa (Trad. Bay. Text: Dietz Forisch)
      wanderblues (T+M: G. Hampel)
      mississippi sehng (T+M: G. Hampel)
      jeds mechad (T+M: G. Hampel)
      nehemia (T+M: G. Hampel)
      faistal (T+M: G. Hampel)
      siebter sohn (T+M: G. Hampel)
      wardn hoid (T+M: G. Hampel)
      schee wars (T: G. Hampel/M: G.Hampel/W.Hampel)
      hoamwehblues (T+M: G. Hampel)

      Produktion von Focus Records für BSC Music GmbH.

      CD erhältlich bei diversen Musikportalen.


      Zum Anhören auf YouTube:
      youtube.com/watch?v=Jh9iA6XZ6Kk

      Musiker:
      Schorsch Hampel – Gesang, Gitarren, Mundharmonica
      Dr. Will – Schlagzeug, Percussion, Loops, Gesang

      schorsch-hampel.de


      Dateien
      I Love The Life I Live, I Live The Life I Love (Muddy Waters)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „netto*“ ()