RIP Robert Ramisch

Wie gerade erst erfahren ist der Musiker Robert „Ramirez“ Ramisch am 19. August 2019 nach langer Krankheit verstorben.

Hier eine Erinnerung von der Pasinger Fabrik Kultur- und Bürgerzentrum GmbH

Der Gitarrist und Sänger Robert „Ramirez“ Ramisch aus München, hat in diversen Bands von Blues über Country gespielt und auch einige Jahre mit seiner Heavy Rock Band „Sworn Iron“. Vor einigen Jahren gründete er mit seinem ehemaligen Schulfreund Ludwig Seuss die Robert Ramisch Bluesband. 2015 erschien die erste CD „Wait on Time“. 2018 wurde die 2. CD „Swamp Lord“ veröffentlicht mit vorwiegend eigenen Songs von Robert Ramisch. Die CD wurde in mehreren Aufnahme-Sessions weitestgehend „live“ in den renommierten Münchener Tonstudios von Tom Peschel und Manfred Mildenberger eingespielt.

Ludwig Seuss wird seinen Auftritt am 11. Oktober in der Pasinger Fabrik dem verstorbenen Robert Ramisch widmen.


Anmerkung: Seine letzte CD „Swamp Lord“ habe ich erst kürzlich in der Sendung „Blues aus deutschen Landen“ im KC Radio Europa vorgestellt und sie war auch mein Tipp Blues-National für den Monat Juli 2019.

    Teilen

    Kommentare